Der Dietzenbacher Künstlerkreis wurde 1983 von vier ortsansässigen Künstlern gegründet:
Hans Schmandt(†), Karl Heinz Wagner, Johannes Kraft(†) und Günther Eppmann(†).
Deren Ziel war es, eine Auswahl ihres Schaffens in gemeinschaftlichen Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und damit auch einen Beitrag zur Visualisierung der zahlreichen kreativen Kräfte dieser Stadt zu leisten.
Neben zahlreichen Gemeinschafts- und Einzel-Ausstellungen in der Region gehören vor allem die vorweihnachtlichen Jahresausstellungen des Künstlerkreises bereits zur Tradition. Diese fanden bisher im Heimatmuseum, im Rathaus oder im Bürgerhaus statt.
Bis auf ein Gründungsmitglied hat sich die Besetzung in den 28 Jahren seit Bestehen des Kreises natürlicherweise verändert. Die Aufnahme neuer Mitglieder wird von den Künstlerinnen und Künstlern des Künstlerkreises sorgfältig geprüft. Entscheidend ist die Qualität der vorgestellten Originalwerke, in denen das Beherrschen bildnerischer Techniken und die Fähigkeit zur eigenständigen künstlerischen Gestaltung erkennbar sein müssen.
Unabhängig von den jeweiligen Gemeinschafts-Ausstellungen können sich Interessenten selbstverständlich jederzeit an die einzelnen Künstler wenden, um weitere Arbeiten kennen zu lernen.